Chile

Chile



Am 16. November 2017 haben die EU und Chile offiziell die Verhandlungen zur Modernisierung des bestehenden Assozierungsabkommens aufgenommen.

Ziel der Verhandlungen ist es die bereits bestehenden guten handelsbeziehungen zwischen EU und Chile weiter zu vertiefen und die Zusammenarbeit auf neue Gebiete auszweiten. Es soll derpolitische Dialog und die Zusammenarbeit sowie die Handelsbestimmungen auf den Stand der modernen Abkommen der EU gebracht werden.

Die zweite und erste substantielle Verhandlungsrunde fand im Januar 2018 statt und beschäftigte sich mit Themen wie Erleichterung der Zollverfahren, dem Handel mit Dienstleistungen, Investitionen, Wettbewerb, Ursprungsregeln und dem Schutz geistigen Eigentums.

Weitere Informationen über das geplante Handelsabkommen mit Chile finden Sie hier.